Upravit stránku

Automatisches Gerät zum Verlegen von Verkehrskegeln PVK TS

In der Standardversion handelt es sich um einen Wechselaufbau für Kleintransporter und Transportfahrzeuge mit einem Gesamtbetriebsgewicht von ca. 3.500 bis 6.500 kg und einer Ladeflächenhöhe von ca. 750 mm bis 950 mm.

  • Es kann auch in einer Variante für den Hakenträger von Containern von leichten Transportfahrzeugen geliefert werden, bei denen die Höhe der Ladefläche 1.200 mm nicht überschreitet.
  • Der Aufbau ist mit einem automatischen Manipulator mit Kegeln und einem Magazin für bis zu 192 Kegel (je nach Fahrwerktyp) ausgestattet. Für das Sammeln von Kegeln ist der Aufbau mit einer speziellen Vorrichtung ausgestattet, die während des Transports an der Rückseite des Aufbaus getragen wird.
  • Der Aufbau legt und sammelt Kegel sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite des Trägerfahrzeugs, wenn er vorwärts und rückwärts fährt - alles vollautomatisch.
  • Der Abstand der Kegel ist ab 15 m wählbar und ihre Legehäufigkeit ist vollständig an die Fahrgeschwindigkeit des Trägerfahrzeugs gebunden.

Gerät zum Verlegen und Sammeln von Warnschwellen PVP 3/6

Es handelt sich um eine Wechselanbau für Lastkraftwagen der Kategorie N3, die mit einer vorderen Klemmplatte DIN 76060 Größe 3/5 ausgestattet ist, die zum Verlegen und Sammeln von Warnschwellen verwendet wird, ohne dass Arbeiter aus der Kabine aussteigen müssen.

  • Das Gerät ist mit einem Magazin zum automatischen Verlegen von 2 Sätzen (2 x 3 Stück) Warnschwellen aus Kunststoff mit einer Gesamtlänge von 2.235 mm ausgestattet. 2.025 mm usw.
  • Der Arbeitskopf selbst ist mit einer Vorrichtung zum Drehen der Arbeitsleiste im Bereich von 45° nach links und 45° nach rechts von der Grundposition ausgestattet.
  • Darüber hinaus ist das Gerät mit einem Querverschiebung des gesamten aktiven Arbeitsteils nach rechts - links ausgestattet, der es ermöglicht, die Warnschwelle schrittweise von rechts nach links oder von links nach rechts zu platzieren, wenn das Fahrzeug in einer geraden Linie in der Mitte der gesperrten Fahrspur bewegt wird.
  • Das Greifen und Halten von Warnschwellen wird durch elektromagnetische Köpfe und Stahlplatten sichergestellt, die in PU-Streifen eingesetzt sind. Die Kontrolle der Annäherungsgenauigkeit, der Greifkontrolle, der Funktion von Magneten usw. wird durch Sensoren am Gerät sichergestellt.
  • Die Steuerung des Anbaus erfolgt vollständig über das Bedienfeld in der Fahrerkabine.

Tunnelwaschanlage

Die Tunnelwaschanlage ist ein spezielles Gerät zum Waschen von Tunnelwänden und Verkehrszeichen

  • Es handelt sich um einen speziellen Waschkopf, der an einem geeigneten vorderen Universalmäharm mit einer Reichweite von ca. 5 m oder ca. 7 m von der Mitte des Trägers montiert ist.
  • Das Trägerfahrzeug ist ein Geräteträger vom Typ MB UNIMOG, ein Traktor oder ein anderer geeigneter Geräteträger.
  • Das Arbeitswerkzeug ist eine robuste Walzenbürste, die mit einem System von Niederdruck- und Hochdruckwasserstrahlen zur perfekten Reinigung der gewaschenen Oberfläche ausgestattet ist.
  • Das Gerät ist außerdem mit Sensoren zur automatischen Überwachung des Abstands des Waschkopfes vom gereinigten Fläche ausgestattet.
  • Das Gerät kann mit verschiedenen Arten und Größen von Wassertanks kombiniert werden
Fréza na příkopy TD 1200

Grabenfräse TD 1200

Es handelt sich um einen robusten austauschbare Anbau, die hauptsächlich für große Traktoren mit einer Motorleistung von min. 100 kW und ein Gesamtgewicht von 11.000 - 13.000 kg entwickelt wurde.

  • Die Maschine wird an der Heckkraftheber des Traktors montiert, der Antrieb wird von der Heckzapfwelle gesichert.
  • Das eigentliche Arbeitswerkzeug ist ein robuster Fräskopf, der an einem haltbaren Ausleger aufgehängt ist.
  • Der Fräskopf kann einen alten verstopften Graben renovieren oder einen komplett neuen Graben anlegen.
  • Das gefräste Material wird in den Raum neben dem Graben geworfen.
  • Dies ist ein sehr leistungsfähiges Gerät.
Fréza na krajnice S.P. 61

Bankettfräse S.P. 61

Bankettfräse Typ S.P. 61 ist eine Vorrichtung zum Entfernen von Ablagerungen jeglicher Dicke und Art von Randstreifen am Straßen und Ablassen von gefrästem Material in den umgebenden Raum

Die Fräse kann an den Heckkraftheber praktisch jedes Traktors mit einer Motorleistung von ca. 100 kW (oder an den Heckkraftheber des MB UNIMOG-Geräteträgers) montieren werden.

Das Hauptwerkzeug hier ist ein starker mechanischer Schaber und eine robuste Trommel mit Schaufeln, die das gefräste Material gleichmäßig in die Umgebung verteilt (das Feld herrscht vor).

Fréza na krajnice BSL 40/75

Bankettfräse BSL 40/75

Die Bankettfräse BSL 40/75 ist ein Gerät zum Entfernen von Ablagerungen jeglicher Dicke und Art von Randstreifen am Straßen, wobei gefrästes Material zur Pritsche eines vorausfahrenden LKWs transportiert wird.

  • Diese Fräse eignet sich dann zur Aggregation mit größeren Traktoren mit einem Gesamtgewicht von 11.000 - 13.000 kg.
  • Ein mechanischer, einstellbarer Abstreifer (oder zwei hydraulisch angetriebene Schneidscheiben) führt das Material dem Wurfrad zu, das es auf ein 5 m langes Förderband wirft. Dieser Förderband führt zur Pritsche des geschobenen LKWs.
  • Diese Maschine kann mit einem hinteren Walzenbesen ergänzt werden, der die Straße von Resten von gefrästem Boden bereinigt.

Bankettfräse ZR BSL 40 P

Hochleistungs-Spezialmaschine mit Selbstnantrieb, die zum Entfernen von Ablagerungen jeglicher Dicke und Art von Randstreifen am Straßen entwickelt wurde mit die Möglichkeit, unter den Leitplanken zu arbeiten.

  • Ein mechanischer, einstellbarer Abstreifer führt das Material dem Wurfrad zu, das es auf ein 5 m langes Förderband wirft. Dieser Förderband führt zur Pritsche des geschobenen LKWs.
  • Diese Maschine Word durch einen hinteren Walzenbesen ergänzt, der die Straße von Resten von gefrästem Boden bereinigt.

Kommunaler Nachbau des Fahrgestells der Kategorien N und T

Kommunale Modifikationen bestehen in der Installation des hinteren Tragrahmens des Fahrzeugs Kat. N, der vorderen Geräteplatte, der Arbeitshydraulik und zusätzlicher kombinierter Arbeitsscheinwerfer oder in der Installation verschiedener Torsionsrahmen und der Blockierung der Federung der Vorderachse für Geräteträger Kat. T.

  • Wir führen den Nachbau von Kat. N-Trägern auf zugelassenen Fahrgestellen durch.
  • Solche Fahrgestelle können dann legal jeden geeigneten, separat homologierten Arbeitsaufbau tragen.